Leichter und besser mit Sorgen umgehen

Geschrieben von:

Leichter mit Sorgen umgehen und Lösungen finden

Oft ist es einfacher als man denkt, Lösungen zu finden und die Sorgen los zu werden. Manchmal muss man nur winzig kleine Hilfsmittel anwenden. Dieser Artikel zeigt einen Weg auf und liefert auch ein Arbeitsblatt mit. Du musst es nur TUN, damit es getan ist. Goethe sagt: “Erfolg hat drei Buchstaben – TUN!”

Guten Morgen, liebe Sorgen, seid Ihr auch schon alle da?

— Liedzeile von Jürgen von der Lippe —

Sorgen sind enorme Kraftfresser. Sorgen um die Kinder oder andere Familienmitglieder. Sorgen um Haustiere. Sorgen um die Gesundheit. Sorgen um den Job. Sorgen um die Zukunft. Sorgen um die Finanzen. Und… und… und…

Aber:
Um das Leben selbst sollte man sich eigentlich nicht so viele sorgen machen, man kommt hier sowieso nicht lebend raus 🙂

Das Schlimme an Sorgen ist, dass sie sich vermehren, wenn wir unseren Fokus zu sehr auf sie richten. Ebenso wenn wir versuchen sie krampfhaft und mit aller Gewalt loszuwerden. Wenn wir uns sorgen, machen wir uns Gedanken über etwas, das noch nicht eingetreten ist, etwas, das in der Zukunft liegt. Und wenn wir schon einmal dabei sind, uns Sorgen über eine Sache zu machen, dann finden wir ganz oft gleich noch ein Dutzend anderer Bereiche in unserem Leben, über die wir uns auch sorgen können. Und so entsteht schnell ein massiv drückender Sorgenberg.

Nochmal:
Wir sind im JETZT und machen uns Sorgen über etwas in der ZUKUNFT. Das tun wir ständig weiter bis es eintrifft. Haben Sie schon einmal etwas von selbst erfüllenden Prophezeiungen gehört? Sorgen passen in genau diese Kategorie.

Wenn wir uns Sorgen machen, drehen wir uns im Kreis und das immer und immer wieder. Das ist es, was viel Energie kostet: Wir können mit der Energie nicht wirklich etwas erreichen.

Was also tun? Wie sieht die Lösung aus? Was lässt die Sorgen verschwinden? Weiterlesen →

0